Die Verarbeitung bestimmt die Struktur des Teppichs: Wir können sagen, dass es der Körper ist, denn er bestimmt nicht nur das äußere Erscheinungsbild, das für das bloße Auge sichtbar ist, sondern auch die inneren Eigenschaften, die seine Verwendung beeinflussen.

Es gibt verschiedene Verfahren zur Herstellung des Teppichs, die jedoch in zwei Haupttypen eingeteilt werden können: Fertigerzeugnisse und Mechaniker.

Diese erste Unterscheidung deutet bereits darauf hin, dass ein handgefertigter Teppich wertvoller ist als ein maschinell hergestellter Teppich, da er länger und präziser gearbeitet werden muss, aber aus den gleichen Gründen noch empfindlicher ist.

[Gap]

– Handgefertigte Teppiche

Handgeknüpft
Die Handknotentechnik geht auf die von Generation zu Generation überlieferten Traditionen zurück, bei denen jeder einzelne Knoten vom Textilhandwerker handgefertigt wurde. Es erfordert viel Arbeit und viel Zeit für die Realisierung, aber es garantiert eine höhere Qualität des Designs, das detaillierter ist, und eine hohe Haltbarkeit des Teppichs: Je höher die Anzahl der Knoten pro Quadratmeter ist, desto höher ist die Anzahl der Knoten pro Quadratmeter Dicker der Schuss ist und widerstandsfähig und die minimale Haarausfall.
Dank dieser dichten und präzisen Verarbeitung können die handgeknüpften Matten leicht auf sich selbst zurückgeklappt werden, was Transportzeit und -kosten vereinfacht.

Teppichlebensdauer: von 10/25 Jahren bis zu 100 Jahren.
Wie man es erkennt: Die einzelnen Knoten sind auf dem Rücken sichtbar und sind leicht unregelmäßig, ebenso wie die Textur.

Handgewebtes Flachgewebe
Das Flachweben ist typisch für Kelim-, Dhurrie- und Soumak-Teppiche. Es ist uralten Ursprungs und erfordert besondere Handwerkskunst, viel Arbeit und viel Zeit, auch wenn sie weniger als die handgeknüpfte Technik sind.
Bei dieser Verarbeitungstechnik wird das Gewebegarn, das Wolle, Baumwolle oder Kunstfasern sein kann, gewebt: Dadurch wird der Teppich dünn und ohne Haare (daher der Name “Flachweben”).
Mit der Flatweave-Technik können Sie Modelle mit sehr präzisen und detaillierten Details erstellen, die in der Regel geometrisch sind.

Teppichlebensdauer: von 3 bis 10 Jahren.
Wie man es erkennt: Die Struktur ist flach, ohne Haarbüschel auf der Oberfläche und ohne Rücken. Das gleiche Design ist von beiden Seiten sichtbar, so dass der Teppich reversibel ist.

Hand aufgetaucht

Die handgewebte Technik oder das manuelle Weben erfordert hohe Präzision und Kenntnisse. Tatsächlich erfordert es die erfahrene Hand eines Teams von Webhandwerkern, die vertikale oder horizontale Rahmen verwenden können.
Beim Weben der Teppichstruktur werden Längsfäden mit Querfäden gekreuzt, wobei die Bewegung entlang des Rahmens von unten nach oben erfolgt. Auf diese Weise werden das Modell und die Textur definiert; In einigen Fällen kann der Teppich zur besseren Definition von Hand geschnitzt werden.
Das Vlies wird beim Weben nach verschiedenen Ausführungen angepasst.

Teppichlebensdauer: 2 bis 8 Jahre, je nach Verwendung.
Haarausbreitung: Der Ausbreitungsgrad hängt vom verwendeten Material und der Länge der Fasern ab und nimmt im Allgemeinen mit der Zeit ab.
Wie man es erkennt: Die Oberfläche hat immer das Vlies, kurz oder lang, und Sie können eine Leinwandunterlage finden.

Hand getuftet

Die Tufting-Technik ist eine ganz andere Verarbeitungsmethode als die herkömmliche Herstellung: Das Garn wird mit einer Spezialpistole in ein Ausgangsgewebe eingearbeitet. Die Faserbüschel werden dann auf ein vorgefertigtes Baumwollgewebe gebrannt und bilden das Design, das bereits auf dieser Leinwand skizziert ist.
Das Garn wird dann entsprechend der gewünschten Methode und Länge geschnitten und rasiert, und das Baumwolltuch mit den bereits angeordneten Büscheln wird an einer Latexbasis befestigt, die dann die Rückseite des Teppichs bildet.

Teppichlebensdauer: Je nach Verwendung zwischen 3 und 10 Jahren.
Haarausbreitung: Der Ausbreitungsgrad hängt vom verwendeten Material und der Länge der Fasern ab und nimmt im Allgemeinen mit der Zeit ab.
Wie man es erkennt: Auf der Rückseite befindet sich immer eine Unterlage, um die Garne zu fixieren und zusammenzuhalten. Die getufteten Teppiche haben typischerweise eine Oberfläche aus geschnittenem Haar, sowohl auf derselben Ebene als auch auf mehreren Ebenen, die Dreidimensionalität erzeugen.

– Mechanische Teppiche

Mechanische Teppiche werden mit Maschinen hergestellt, bei denen Hunderte von Faserspindeln in einem dünnen Maschennetz verwoben sind. Jedes Detail der Verarbeitung wird von einem Computer überwacht, der die verschiedenen Schritte anzeigt und die Möglichkeit von Fehlern minimiert.
Haarausfall ist nicht vorhanden, aber die Beständigkeit gegenüber starkem Verkehr und Abnutzung ist gering.

Teppichlebensdauer: von 2 bis 6 Jahren.
Wie man es erkennt: Farben und Struktur sind auf der Rückseite sichtbar, aber durch den Latex-Träger, der als Fixiermittel wirkt, einheitlich.

– Haare verstecken

Naturleder werden von Hand bearbeitet und geschnitzt, um dann in ihren ursprünglichen Farbtönen gehalten oder künstlich gefärbt zu werden.
Jeder Lederteppich ist ein Unikat, denn er kann unterschiedliche Designs, Farben und Grundstrukturen haben.

Teppichlebensdauer: von 5 bis 10 Jahren.
Wie man es erkennt: fühlte Unterstützung.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *